Home

Willkommen bei der Kulturstiftung des Kantons Thurgau

Die Kulturstiftung leistet finanzielle Beiträge an Projekte mit Thurgauer Bezug, die sie nach Möglichkeit begleitet und in administrativen und organisatorischen Belangen unterstützt. Sie bietet aber auch Beratung in künstlerischen Fragen und hilft, Projektideen zu konkretisieren und umzusetzen. Wo sie Handlungsbedarf feststellt oder Chancen erkennt, initiiert und realisiert die Stiftung auch eigene Projekte.

___________________

Impulse gegen die Krise - Recherche-Stipendien für Kulturschaffende

Was tun? Kulturschaffende sind überdurchschnittlich stark von den einschränkenden Massnahmen zur Bekämpfung der Epidemie betroffen. Ausstellungen wurden verschoben oder geschlossen, Vorstellungen und Konzerte abgesagt. Für Kulturschaffende war und ist die gegenwärtige Situation mit den Auswirkungen des Corona-Virus schwierig zu bewältigen, denn sie beschert ihnen finanzielle Ausfälle und beschränkt die Möglichkeiten, öffentlich in Erscheinung zu treten.

Als Reaktion auf die Corona-Krise schrieb die Kulturstiftung des Kantons Thurgau in einem vereinfachten Bewerbungsverfahren Mitte Mai Recherche-Stipendien aus. Die Recherche-Stipendien in der Höhe von 4'000 Franken sollen Kulturschaffenden die Möglichkeit verschaffen, neue Vorhaben zu skizzieren und über Formatwechsel nachzudenken. Viele während der Corona-Krise lancierte digitale Formate haben bewiesen, dass sich Kultur nicht problemlos digitalisieren und streamen lässt, sondern dass es neue Ideen braucht, wie Kulturschaffende ihre Arbeit in solchen Ausnahmesituationen fortsetzen oder realisieren können.

Das Interesse und die Reaktionen auf die Ausschreibung des Recherche-Stipendiums waren äusserst positiv. Über hundert Anfragen gingen innerhalb von drei Wochen ein. In die Auswahl wurden schliesslich 94 Bewerbungen aufgenommen. Die Kulturstiftung freut sich, dass sie 30 Stipendien in verschiedensten Förderbereichen vergeben kann. Folgende Kulturschaffende wurden für ein Stipendium ausgewählt:

Joëlle Allet (Bildende Kunst), Mirjam Bührer (Tanz), Renate Flury (Bildende Kunst), Michael Frei (Bildende Kunst), Susanne Hefti (Bildende Kunst), Ray Hegelbach (Bildende Kunst), Sarah Hugentobler (Bildende Kunst), Rina Jost (Bildende Kunst), Beat Keller (Musik), Stefanie Koemeda (Bildende Kunst), Tomek Kolczynski (Musik), David Lang (Musik), Heiko Lingemann (Theater), Sonja Lippuner (Bildende Kunst), Roland Lüthi (Bildende Kunst), Bettina Mürner (Bildende Kunst), Marianne Papst (Bildende Kunst), Anja Reinhardt (Tanz), Luca Ribler (Literatur/Film), Giuseppe Spina (Theater), Stefan Rutishauser (Bildende Kunst), Jan Rutishauser (Theater), Arthur Schneiter (Bildende Kunst), Michael Stauffer (Literatur), Micha Stuhlmann (Tanz), Rahel Wohlgensinger (Theater), Léa Thomen (Tanz), Olga Titus (Bildende Kunst), Fritz Franz Vogel (Fotografie), Tim Zulauf (Theater/Bildende Kunst).

Im Juli starten die Kulturschaffenden mit ihren Stipendien und die Kulturstiftung des Kantons Thurgau freut sich auf die entstehenden Projekte und neuen Ideen. In einem Evaluierungsprozess wird die Kulturstiftung im Frühling 2021 mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten in Verbindung treten, um einen Einblick in die Werke und durchlaufenen Prozesse zu erhalten.

_____________________

CORONAVIRUS

Die Geschäftsstelle der Kulturstiftung ist bis auf weiteres nur am Dienstag geöffnet.
Sie erreichen uns ausserhalb der Öffnungszeiten unter info@kulturstiftung.ch.

_____________________

Informationen Coronavirus für Kultursektor

Die COVID-Verordnung Kultur ist um sechs Monate verlängert worden.
Kulturschaffende und Kulturunternehmen können neu bis am 20. September 2020 Gesuche um Ausfallentschädigungen einreichen. Detaillierte und aktualisierte Informationen sind auf der Webseite des Kulturamtes aufgeschaltet:

https://kulturamt.tg.ch/foerderung/informationen-coronavirus.html/10681

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS